Bluenote Bach

Jens Schöwing - klavier
Matthias Entrup
- vibrafon
Christian Frank
- kontrabass
Marc Prietzel
- schlagzeug

 

Der Bremer Jazzpianist Jens Schöwing und sein Trio führen mit dem neuen Blue Note Bach"-Projekt konsequent den Weg seiner Komponistenportraits fort. Wurden auf dem letztem Album A Hard Jazz Night" Songs der Beatles gegen den Strich gebürstet", so ist die aktuelle CD ein musicalisches Opfer" eine Hommage an den für viele Musikkenner größten „Jazzer“ aller Zeiten –  Johann Sebastian Bach.

 

Neben 5 Interpretationen des königlichen Themas" aus dem musikalischen Opfer werden Werke Bachscher Klavierliteratur (Inventionen, Goldbergvariationen und Wohltemperiertes Klavier) gespielt.

 

Jens Schöwings Trio-Projekt bietet mit seiner eher Improvisationsbetonenden Auffassung eine gelungene Alternative zu „Play Bach“, der Urmutter aller Bach-Jazz-Interpretationen, wobei jedoch eine Anerkennung derer Verdienste mitzuschwingen scheint. Auch Schöwings stilsichere Arrangements lassen die solistischen Passagen nicht in virtuosem Selbstzweck ausufern, sondern binden diese in eine gekonnte Jazz-gemäße Ausdeutung der Originalkompositionen ein. Die Band beweist, dass klassische Musik neu aufbereitet weder zu seichtem Klangbrei noch zu abgehobenen Jazzausflügen führen muss.

 

CD „Ein Musicalisches Opfer“ ab Juni 2009 erhältlich

 

Kontakt:

schoewing@web.de 

www.jensschoewing.de