Fr 8. & Sa 9.12.2023 • je 20 Uhr

Schwankhalle Bremen, Buntentorsteinweg 112

MIBNIGHT Jazzfestival 2023

Das nächste MIBNIGHT Jazzfestival findet im Dezember 2023 statt.

 

Do 23.3.2023 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

KRÜMMUNG

Freie Harmonien, seltene Sounds und pulsierende Beats. Kostenlos serviert in der Session "KRÜMMUNG" der MusikerInneninitiative Bremen e.V. (MIB). Wer nicht nur zuhören, sondern auch mitmachen möchte, hat im zweiten Set dazu Gelegenheit. Alle Instrumente sind willkommen.

Siehe auch YouTube -> MIB Krümmung

         

Fr 17.3.2023 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

MIBNIGHT Jazzclub

ED KRÖGER QUINTETT

Ed Kröger - posaune • Ignaz Dinné - tenorsaxofon • Vincent Bourgeyx - klavier Max Leisz - kontrabass • Rick Hollander - schlagzeug   

 

'Akustischer Modern Jazz mit Eigenkompositionen und ausgesuchten

Jazzstandards in prominenter Besetzung. Ed Kröger füllt die Hardbop-Tradition mit neuen Inhalten und sehr individuellen Zügen, die das Ganze frisch, lebendig und zeitgemäß klingen lassen.' Benno Bartsch, Jazz Podium

 

Seit über fünfzig Jahren steht Ed Kröger auf den kleinen und großen Bühnenbrettern der Jazzwelt. Er ist einer der markantesten Figuren des europäischen Jazz und gilt neben dem 2005 verstorbenen Albert Mangelsdorff

zu den bedeutesten Jazzposaunisten Deutschlands. Ging Mangelsdorff neue Wege auf seinem Instrument und lotete dessen Grenzbereiche aus, entwickelte Ed Kröger seinen Stil, der dem Bop, Neobop und Hardbop zuzuschreiben ist, unaufhaltsam in Richtung Eleganz und Eigenständigkeit weiter aus.

 

Eintritt: 15 €, diverse Ermäßigungen, HfK 5 €

         

Sa 11.3.2023 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

MIBNIGHT Jazzclub

Phishbacher Trio - Beatles Songs

Walter Fischbacher - piano • Peter Dvorsky - kontrabass • Ulf Stricker - schlagzeug

 

Das Phishbacher Trio interpretiert Beatles Songs auf eine Art, die gleichzeitig tief vertraut und bezaubernd frisch klingt.

 

Phishbacher Plays The Beatles – eine perfekte Paarung. Mit dieser neuesten Kreation schliesst sich für den in New York lebenden Pianisten Walter Fischbacher und sein Trio ein musikalischer Kreis. Phishbacher's erstes Album, betitelt „Chillin“ und 2004 erschienen, hat tiefe Wurzeln in der klassischen Jazz Piano Trio Tradition, ebenso wie diese neueste Platte, die im Frühjahr 2023 erscheinen wird. Aber wie üblich expandiert Phishbacher Trio die musikalische Sprache des Klaviertrios mit einer grossen Bandbreite aus Einflüssen, von Odd-Meter Arrangements im Stil von Avishai Cohen bis zu Latin Grooves, die Michel Camilo anklingen lassen, dazu noch ein guter Schuss des Blues. Fischbachers unverkennbare Reharmonisierungen bereichern die Neuinterpretation jedes Stückes, ohne die Essenz des Ausgangsmaterials aus den Augen zu verlieren.

 

In Österreich geboren und aufgewachsen, trieb es Fischbacher 1994 nach New York. Hier studierte er Jazz Klavier, spielte mit Jazz Größen wie Ravi Coltrane, Randy Brecker, George Garzone, Ingrid Jensen. Betrieb 15 Jahre lang sein eigenes Tonstudio und trat auch als Musik Produzent, Recording und Mastering Engineer in Aktion (Jose James, Mike Stern, Junior Mance, Christian McBride, Antonio Sanchez). 

 

Für Fischbacher schliesst sich dieser musikalische Kreis aber auch auf andere Weise. Vom musikalischen Geschmack zweier älterer Geschwister beeinflusst, absorbierte er die Musik von den Beatles in jungen Jahren. Passend also, dass er Dekaden später diese Musik in Angriff nimmt und ein Set zusmmenstellt, das gleichzeitig tief vertraut und bezaubernd frisch klingt. Mit von der Partie sind der hochgefragte tschechische Bassist Petr Dvorsky und der deutsche Star Drummer Ulf Stricker. Phishbacher Trio sind absolute Könner, wenn es darum geht, ein Stück Musik in die Stratosphäre zu schießen und gleichzeitig ihre rhythmischen Wurzeln tief in die Erde zu schlagen. Jedes einzelne Stück brilliert mit einer Spielfreude und gerade genug Kontrolle, um die Band am Abgrund entlanggleiten zu sehen. Es ist dieser Flirt mit dem Absturz, der kontrollierte Wahnsinn, der einfache Melodien belebt und Phishbacher von der breiten Masse abhebt. Phishbacher - ein elektrisierendes Trio das Jazz zum Kult erhebt. www.walterfischbacher.com

 

Eintritt: 15 €, erm. 12 €, HfK 5 €

         

Sa 25.2.2023 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

V.B. SCHULZES BERNSTEINZIMMER

MARS MISSION SOUND EXPLOITATION

Einige Wochen nach Beendigung der Mars Mission sind die Audio Signale einer tieferen Analyse unterzogen, auch hintergründiges Rauschen ist verstärkt und ferne akustische Events sind bearbeitet und hörbar gemacht. Die ganze Klangpalette des Nachbarplaneten ist jetzt offenbar und wird in einer Surround Sound Installation dargeboten. Von Staubteufeln, Steig- und Fallwinden, Interferenzen und kosmischen Niederschlägen.
 
C.W. Unruh - enhancement, data analysis • J. Willemer - short distance audio research • M. in de Frey - long distance audio research • V.B. Schulze - speaker • Timóteo - graphic sound display 
Eintritt: 3 € • MIBmitglieder: Eintritt frei
            

Do 23.2.2023 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

KRÜMMUNG

Exzellente Krümmung von Halb- und Vierteltönen sowie traumhaft pulsierende Beats. Empfohlen und kostenlos verabreicht in der Session "KRÜMMUNG" der Musiker*inneninitiative Bremen. Wer nicht nur zuhören, sondern auch mitmachen möchte, hat im zweiten Set dazu Gelegenheit. Alle Instrumente sind willkommen.

Siehe auch YouTube -> MIB Krümmung

         

Do 26.1.2023 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

KRÜMMUNG

Liebevoll gekrümmte Sounds und randomisierte Kadenzen an konsequent pulsierenden Beats. Kostenlos serviert in der Session "KRÜMMUNG" der Musiker*inneninitiative Bremen. Wer nicht nur zuhören, sondern auch mitmachen möchte, hat im zweiten Set dazu Gelegenheit. Alle Instrumente sind willkommen.

Siehe auch YouTube -> MIB Krümmung

         

Sa 21.1.2023 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

V.B. SCHULZES BERNSTEINZIMMER

Electric Opera 

RASPUTIN - SATAN´S BITCH OR HOLY MAGICIAN

A Journey Into Occultism, Policy And Perversion

V.B. Schulze - host, e-bass, drum-machine • M. in de Frey - gitarre, drum-synthesizer, murder, secret service, deep state • J. Willemer - orgel, gitarre, sampler, pain body/energy field • C.W. Unruh - keyboard, gitarre, sampler, aristocracy • Timóteo - sinister screen effects 
            

Sa 14.1.2023 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

GEKLAUTES LICHT

Michael Augustin - poetry • Dietmar Kirstein - piano
Tickets tel: 0175 896 93 54
            

Fr 30.12.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

Jazzsession der MIB zum Jahresabschluss

Die Musikerinitiative feiert mit befreundeten Jazzmusiker*innen den Abschluss einer erfolgreichen, spannenden und vielfältigen Musiksaison 2022. Zu musikalischen Beiträgen wird herzlich eingeladen. Versierte Rhythmusgruppen mit einem breiten stilistischen Spektrum unterstützen gern Solist*innen. 
Wir freuen uns auf diese Jam Session als einen sozialen und musikalischen Event.  
Zum Jahresabschluss auch ein klares Bekenntnis als Künstler*in zur Toleranz, zum gewaltfreien Diskurs, zur Wahrung humaner Umgangsformen und Sprache. Als Vertreter einer Musik, die nur durch Verschmelzung unterschiedlicher Musikkulturen entstehen konnte, lehnen wir jedwede Form von Rassismus und Ausgrenzung ab.
        

Sa 17.12.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

MIBNIGHT Jazzclub

PHALANX

Axel Zajac - gitarre • Mathieu Bech - piano • Michael Haupt - kontrabass • Johannes Pfingsten - schlagzeug
Mathieu Bech ist ein kreativer und eigenwilliger Musiker. Er verbindet klassische Klavierausbildung mit Neuer Musik und Jazz. Getragen wird sein Quartett von Eigenständigkeit und Interaktion der Musiker, die wie er über den Tellerrand der musikalischen Genres hinausblicken und lieber wild und gefährlich spielen als in gewohnten Bahnen zu verharren.
 
Eintritt 15 €, erm. 8 €, HfK 5 €
 

Fr 2.12. & Sa 3.12.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

IMPROVISATIONEN 219 XXL Minifestival

 

Fr 2.12. • 20 Uhr

Hirt - Wörmann

Erhard Hirt - e-gitarre • Hainer Wörmann - e-gitarre
Zwei sehr unterschiedliche Herangehensweisen: Hirt schickt seine Gitarrentöne
durch vielfältige elektronische Verarbeitungsstufen und produziert damit neue
Soundwelten. Wörmann greift mit seinen mechanischen Präparationen in die 
Gitarrensonnds ein, so dass ihre Herkunft als Gitarrentöne kaum noch erkennbar ist.

Fr 2.12. • 21 Uhr

Dialog 22 02 20 22

Uraufführung der Konzertversion mit Live-Musik
Alexander Derben - piano, electronics, video • Reinhart Hammerschmidt - kontrabass, video
Inhaltlich steht bei »DIALOG 22 02 20 22« das Thema »Menschen im Krieg« im Fokus. Als zentrales Bildmaterial wurden dafür Elemente des Stummfilms »Verteidigung von Sewastopol« (RU, 1911) ausgewählt, ergänzt mit eigenen Videoaufnahmen.

Sa 3.12. • 20 Uhr

Die Stadt der Clowns

Eine Collage mit Texten, Bildern und Musik

Steffen Moddrow - schlagwerk, spielzeug, texte • Uli Sobotta - sopranposaune, e-bass, gitarre, texte
Der Kasseler Schlagwerker und Performance-Künstler Steffen Moddrow verblüfft und begeistert mit skurrilen Präparationen seines Drum Sets. Dabei bedient er sich auch alltäglicher Objekte, von elektrischen Spielsachen, Dosen und Papier bis hin zu Klebebändern und Herbstlaub. Ebenso sind seine Textmaterialien ungewöhnliche surreale Bildreihen des alltäglichen Wahnsinns.
Zusammen mit dem Bremer Musiker und Texter Uli Sobotta gestaltet Moddrow ein fesselndes Szenario urbaner Existenzen im hier und jetzt!

Sa 3.12. • 21 Uhr

BIG (Bremen Improvisation Group) 

Uli Sobotta - sopranposaune • Hainer Wörmann - e-gitarre 
Reinhart Hammerschmidt - kontrabass
BIG ist die Gruppe der Organisatoren der Konzertreihe IMPROVISATIONEN. Die Gruppe formierte sich im Herbst 1999. Einen Schwerpunkt der Arbeit bildet die Begegnung mit anderen Musiker:innen und Künstler:innen.
 
Eintritt pro Abend: 15 €, erm. 10 €, HfK 5 € • Beide Abende: 20 €
 

Sa 26.11.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

V.B. SCHULZES BERNSTEINZIMMER

PORTO SNIPPETS & SOUNDS

Timóteo - dokumentation • C.W. Unruh: künstlerische gesamtleitung, tasteninstrumente, gitarre • J. Willemer - sprecher, ambient, sounddesign • 
M. in de Frey - arrangements, synthesizer, gitarre • V.B. Schulze - moderation, e-bass
Frische Eindrücke aus der malerischen, innovativ-kreativen Metropole des aktuellen Boomcountries No.1 in Europa. Porto-Kenner und Videograph Timóteo Trabula unterwegs in der portugiesischen Traumstadt.
Impressionen, Historalien, Hintergründe, aktuelle Trends und Ausblicke...
Unterlegt mit zeitlosen Sounds vom Bernsteinzimmer Fimmusikquartett.

 

Do 24.11.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

KRÜMMUNG

Konsequent groovende Beats auf liebevoll gekrümmten Sounds kostenlos serviert von der MusikerInneninitiative Bremen in der Session "KRÜMMUNG". Im ersten Set spielen geladene Musiker, im zweiten Set können interessierte Musiker einsteigen. Alle Instrumente sind möglich.

Siehe auch YouTube -> MIB Krümmung

 

Do 27.10.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

KRÜMMUNG

Saustarke Grooves und garantiert unverbrauchte Sounds, liebevoll gekrümmt und kostenlos serviert von der MusikerInneninitiative Bremen in der Session "KRÜMMUNG". Im ersten Set spielen geladene Musiker, im zweiten Set können interessierte Musiker einsteigen. Alle Instrumente sind möglich.

Siehe auch YouTube -> MIB Krümmung

 

Sa 22.10.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

V.B. SCHULZES BERNSTEINZIMMER

MODES AND DRONES

M. in de Frey - mode concept, gitarre, synthesizer • C.W. Unruh - keyboards, gitarre, sampler • J. Willemer stimme, orgel, sound devices  V.B. Schulze - stimme, bass drones
Radikal experimentelle Exploitation auditiver Potentiale mit straff fixierter Skalistik zu handgemachten Drones und Klangemissionen alltagstechnischer Gerätschaften.
 

1. & 2.10.2022

KITO, Alte Hafenstraße 30, 28757 Bremen 

Ev. Kirche Alt Aumund, An der Aumunder Kirche 5, 28757 Bremen

JAZZFESTIVAL BREMEN NORD 2022

 

Vorverkauf nur über www.alletickets.de + etablierte Vorverkaufsstellen

Tageskarte: 20   / erm. 10   • Festivalkarte: € 30  / erm € 15  

Tageskarte für MIB-Mitglieder und HFK Studenten: 5  

 

KITO und Kirche sind ideale Orte für improvisierte Kunst. Musik aus dem Moment heraus zu schaffen und Zuhörer einzubinden, gelingt hier oft besser als in manchem perfekten Konzertgebäude. Hier hat man die Atmosphäre, in der Jazz spontan kreiert wird. Beide Spielorte sind nah am Vegesacker Hafen, eine raue - romantische Umgebung. Das diesjährige Festival steht im Zeichen einer feinen Balance zwischen Unterhaltung auf hohem Niveau und innovativer Kunst. Die Spannbreite reicht vom klassischen Modern Jazz über zeitgenössische Spielvarianten mit Rock-Einflüssen bis zur Tanzperformance.

 

In Kooperation zwischen MIB, Kulturbüro Bremen Nord und AGENTUR ARTGENOSSEN 

www.kulturbuero-bremen-nord.de • www.agentur-artgenosssen.de •  www.musikerinitiative-bremen.de

 

1.10.2022, 19 Uhr

KITO, Alte Hafenstraße 30, 28757 Bremen    

Ilja Weigel Trio  

Ilja Weigel - piano, vocals • Günther Späth - kontrabass • Heinrich Hock - schlagzeug

Ilja Weigels Einflüsse reichen von der klassischen Musik der Romantik über Jazz, bis hin zu traditioneller Musik. Das Trio spielt hauptsächlich Kompositionen des Bandleaders. Gefälliges modernes Jazztrio mit breitem, originellem Spektrum.

   

1.10.2022, 20 Uhr

KITO, Alte Hafenstraße 30, 28757 Bremen    

Gramel / Brendgens Mönkemeier Duo  

Evelyn Gramel - vocals • Thomas Brendgens Mönkemeier - gitarre

Das Duo stellt sein neues Programm vor, u.a. mit Jazz-Versionen der Songs von Stings Album "The Last Ship". Evelyn Gramel und Thomas Brendgens-Mönkemeyer bieten leise Töne, die aber große Gefühle transportieren. Zarte, filigrane Songs, die mit Kraft und Intelligenz eine enorme Sogkraft entwickeln.

   

1.10.2022, 21 Uhr

KITO, Alte Hafenstraße 30, 28757 Bremen    

Newtown Trio  

Julian Fischer - gitarre • Marcello Albrecht - e-bass • Oliver Spanuth - schlagzeug

Das Trio widmet sich Eigenkompositionen von Julian Fischer sowie auch eigenwilligen Bearbeitungen bekannter Stücke von Sting, Johnny Cash u.a.  Einflüsse aus Blues, Rock und Jazz bilden hierbei einen spannenden, unverwechselbaren homogenen Bandsound.

   

2.10.2022, 19 Uhr

Ev. Kirche Alt Aumund, An der Aumunder Kirche 5, 28757 Bremen   

Eckhard Petri - Saxophon Solo

Eckhard Petri - saxophon

Ornette Colemans ´Let’s play the Music not the Background’ wörtlich genommen. Ein Programm, auf Ausstellungen erprobt, jetzt im konzertanten Rahmen. Performt wird eine Mischung eigener Stücke improvisierter Standards und ausgewählter klassischer Werke von Bach über Alois Haba zu Astor Piazolla. Ein facettenreiches Programm nicht nur für Saxophonliebhaber.

   

2.10.2022, 20 Uhr

Ev. Kirche Alt Aumund, An der Aumunder Kirche 5, 28757 Bremen   

Rauch Kirstein Duo

Mirjam Rauch - tanz, choreographie • Dietmar Kirstein - piano, percussion

Für das Festival Bremen Nord haben sich die Beiden mit musikalischen Themen Kirsteins beschäftigt und hierfür den japanischen Titel UGOKI – Bewegung - gefunden. Im Sinne von Cunningham / Cage wird hier Tanz als Bewegung in Raum und Zeit definiert und eine Haltung zu Musik und Tanz wie in der japanischen Zen Philosophie zu Grunde gelegt.

 

2.10.2022, 21 Uhr

Ev. Kirche Alt Aumund, An der Aumunder Kirche 5, 28757 Bremen   

Gabriel Coburger Pocket Band

Gabriel Coburger - saxophon, flöte • John Schröder - piano • Giorgi Kiknadze - kontrabass 
• Konrad Ullrich- schlagzeug

Gabriel Coburgers Musik lässt sich nur hören, nicht erklären. Er liefert mit seinem Quartett vieles, nur eines sucht man in seiner Musik vergeblich: Eine Höranleitung. Oft wird uns vorgegeben, wie wir mit Musik umzugehen haben. Das Kalkül mit dem Hörer wird zum sinnstiftenden Element. Nichts dergleichen bei Coburger. Er macht lediglich Angebote. Wie damit umgegangen wird, ist allein Sache des Hörers. Gabriel Coburger ist ein unabhängiger Musiker, der sich an einen emanzipierten Hörer wendet.

 

Sa 24.9.2022 • 19 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

ZINE FESTIVAL

 

Lui Kohlmann

Lesung

 

V.B. SCHULZES BERNSTEINZIMMER

Comics als Sozialisationsinstanz der Post `68er

V.B. Schulze - vocal, e-bass • J. Willemer - vocal, organ • C.W. Unruh -keyboard, sampler • Marc Indefrey - gitarre, synthesizer • Timóteo - colour flow

 

ANKK L

Christoph Ogiermann - vocal, keyboard • Markus Markowski - Gitarre • Reinhart Hammerschmidt - e-bass • Tim Schomacker - schlagzeug

 

Fr 23.9.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

MIBNIGHT Jazzclub

Three Continents Ensemble

Alex Gibson - trompete • Andreas Günther - piano • Rubem Farias - kontrabass • Leonardo Susi - schlagzeug

Mit Freude präsentiert der Pianist Andreas Günther die beiden brasilianischen Musiker Leonardo Susi (Sao Paolo) und Rubem Farias (Stockholm). Gemeinsam spielen sie frische und groovige Jazz-Kompositionen aus der Feder von Andreas im Rahmen einer kleinen Tour und haben beim Konzert in Bremen den Trompeter Alex Gibson zu Gast. 2019 spielte das Trio seine ersten Konzerte in Deutschland zusammen mit dem Bassisten Fred Grenade, nicht ahnend, dass erst 2022 weitere Konzerte folgen würden. Leo und Andreas haben sich in Shanghai kennen gelernt, wo beide mehrere Jahre lebten.

Mehr Infos hier >

 

Do 22.9.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

KRÜMMUNG

Exzellente Krümmung von Halb- und Vierteltönen bei konsequent groovenden Beats empfohlen und kostenlos verabreicht von der  MusikerInneninitiative Bremen in der Session "KRÜMMUNG". Im ersten Set spielen geladene Musiker, im zweiten Set können interessierte Musiker einsteigen. Alle Instrumente sind möglich.

Siehe auch YouTube -> MIB Krümmung

 

10./11.9.2022

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

Workshop JUGEND JAZZT 2022

Alle Infos zum Workshop findet ihr hier >

 

Do 25.8.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

KRÜMMUNG

Pulsierende Grooves, stark gekrümmte Sounds und randomisierte Kadenzen. Kostenlos angerichtet von der MIB in der Session "KRÜMMUNG". Im ersten Set spielen geladene Musiker, im zweiten Set können interessierte Musiker einsteigen. Alle Instrumente sind möglich.

Siehe auch YouTube -> MIB Krümmung

 

Di 23.8.2022 • 18 Uhr

Wilhelm Wagenfeld Haus, Am Wall 209, Bremen

Bremer Kultur Sommer Summarum 2022

IMPROVISATIONEN 218

Albee Hübsch Sobotta

Liz Allbee - trompete, electronics • Carl-Ludwig Hübsch - tuba • Uli Sobotta - sopranoposaune, kornett

Liz Albee, in Berlin lebende Amerikanerin, tritt regelmäßig in ganz Europa und den USA auf! Carl-Ludwig Hübsch ist einer der innovativsten und begehrtesten Tubisten im Bereich der improvisierten und Neuen Musik. Das hochkarätige Trio kreiert spontane Kompositionen, geräuschhafte Klänge und freie Eruptionen in souveräner Manier.

 

Do 18.8.2022 • 20:30 Uhr

Innenhof der Simon-Petrus-Kirche, Habenhauser Dorfstraße 42, Bremen 

Bremer Kultur Sommer Summarum 2022

Jazz meets Carillon Bremer Kultur Sommer

MIBNIGHT Jazzclub Quartett feat. Evelyn Gramel

Evelyn Gramel - gesang • Klaus Fey - saxophon • Jens Schöwing - piano • Marcello Albrecht - e-bass • N.N. - schlagzeug

Beim letzten Abend der Reihe »Jazz meets Carillon« trifft das MIBNIGHT Jazzclub Quartett auf Evelyn Gramel. Die sympathische Sängerin ist mit ihren Bands Mrs. Groovanova und Swinging Pool seit vielen Jahren eine nicht nur in Bremen längst bekannte und aus dem Musikleben der Stadt nicht mehr wegzudenkende Größe.

 

Di 16.8.2022 • 18 Uhr

Wilhelm Wagenfeld Haus, Am Wall 209, Bremen

Bremer Kultur Sommer Summarum 2022

IMPROVISATIONEN 217

Ulher Lettow Wörmann Sobotta

Birgit Ulher - trompete • Gunnar Lettow - bassgitarre • Hainer Wörmann - gitarre • Uli Sobotta - sopranoposaune, kornett

2019 von Hainer Wörmann initiiert, findet das Projekt Saiten & Blech im Sommer 2022 seine Fortsetzung mit dem bewährten Duo Hainer Wörmann und Uli Sobotta erweitert um die erstaunliche Hamburger Trompeterin Birgit Ulher und den ebenfalls in Hamburg ansässigen Bassisten Gunnar Lettow, der seine Musik als Leisen Lärm bezeichnet.

 

Fr 12.8.2022 & Sa 13.8.

JazzClub-Jurte in den Neustadtswallanlagen, Bremen

SummerSounds 2022

 

Zum vierten Mal lädt die Musikerinitiative zum JazzClub Event in der Jurte ein. Von Solo- bis Quintettbesetzung, von Songwriter und Blues, über Gershwin, Souljazz und Fusion bis hin zu experimentellen Klanglandschaften wird das großes Spektrum der jazzverwandten Musik abgedeckt.

www.summersounds.de

 

Fr 12.8.2022 • 17.15 Uhr

Thorsten Vüllgraf 

Acoustic Blues & Folk 

Thorsten Vüllgraf - gesang, gitarre, slideguitar

Picking, Stimme und eine Prise Slide Guitar vom Feinsten! Mehr braucht es nicht. Sparsame Arrangements, jeder Ton ist genau bedacht und andere Instrumente setzen den Stücken noch das eine oder andere Sternchen auf. Blues, Folk und Bluegrass, absolut stilsicher gespielt, und das mit einem sehr eigenständigen Ton.

www.musikerinitiative-bremen.de/musiker-innen/thorsten-vüllgraf/

 

Fr 12.8.2022 • 18.15 Uhr

The Story of „Porgy & Bess“

Claudia Delarosa - gesang • Jan Christoph - gesang, klavier

Seit der Uraufführung im Jahre 1935 gilt „Porgy & Bess“ von George Gershwin als eine der ergreifendsten Liebestragödien der modernen Oper. Bis heute begeistert das Meisterwerk durch die zeitlose Dichte von Handlung und Atmosphäre, dem harmonischen Erfindungsreichtum und der ungeheuren musikalischen Kraft dieses Komponisten.

Das Duo interpretiert auf Basis der Originalarrangements natürlich auch die berühmten Lieder wie „Summertime“ oder „I Loves you Porgy“ dieser Oper.

www.christoph-delarosa-projects.de

 

Fr 12.8.2022 • 20.30 und 22.45 Uhr

The Hammond Jazz Collective feat. Rostyslav Voitko

Ansgar Specht - gitarre • Jens Schöwing - orgel, e-piano • Udo Schräder - schlagzeug • Rostyslav Voitko - saxofon

Grooviger Souljazz, geprägt von samtiger Jazzgitarre, schmatzender Orgel und erdigem Groove sind das Markenzeichen des „Hammond Jazz Collective“. Mit dem 23 alten ukrainischen Saxofonisten Rostyslav Voitko steht zudem ein äußerst virtuoser, spielfreudiger junger Saxofonist als Gast auf der Bühne. 

www.ansgarspecht.de

 

Sa 13.8.2022 • 18.45 Uhr

Qeaux Qeaux Joans 

Singer/Songwriter-Pop

Qeaux Qeaux Joans - gesang, piano, gitarre • Regina Mudrich - violine • 

Martin Zemke - bass

In den Niederlanden hat Qeaux Qeaux Joans (sprich: Coco Jones) den Status des Geheimtipps schon längst hinter sich gelassen. Ihre wandelbare Stimme brachte ihr Vergleiche mit Norah Jones, Feist und Leslie Clio ein. Sie zelebriert dennoch ihren ganz eigenständigen Singer/Songwriter-Pop, voller Blues und Soul. Aus fragil getupften Stimmungen und geerdeter Wucht entfesselt die Künstlerin ihre Geschichten – und lebt die wahre Schönheit und Kraft der Musik

www.qeauxqeauxjoans.com

 

Sa 13.8.2022 • 20.45 Uhr

MBM Jazz-Rockets Jazzfusion

Mike Bach - keyboards • Joachim Fuß - gitarre • Matthias Beckmann - bass • Terry Joe - schlagzeug • Klaus Fey - saxofon

Die Bremerhavener Band um den Keyboarder und Komponisten Mike Bach spielt Musik ihres Albums „Friendship“. Moderne Sounds, bodenständiger Groove gepaart mit Virtuosität, Kreativitität  und Spielfreude bieten dem interessierten Publikum beste Unterhaltung.

www.mikebach-musik.de

 

Sa 13.8.2022 • 22.45 Uhr

LADY OELECTRIC´S SOUNDS FROM THE ALPS

Phonosynthese

Lady Oelectric - keyboard, field recordings • V.B. Schulze - gesang, fuzzbass •

Buddy Taco - schlagzeug

Tonale Geschichtenerzählung, biosphärische Klangerkundungen und frische Field Recordings kontrastieren mit luftig schwingenden bis konvulsiv vertrackten Grooves zu repetetiven Riff-Kaskaden und laden zum ekstatischen Hummeltanz.

ladyoelectric.com

 

Do 4.8.2022 • 20:30 Uhr

Innenhof der Simon-Petrus-Kirche, Habenhauser Dorfstraße 42, Bremen 

Bremer Kultur Sommer Summarum 2022

Jazz meets Carillon Bremer Kultur Sommer

MIBNIGHT Jazzclub Quartett feat. Ansgar Specht

Ansgar Specht - gitarre • Klaus Fey - saxophon • Jens Schöwing - piano • Christian Frank - Kontrabass • Udo Schräder - schlagzeug

Ansgar Specht ist schon lange kein Geheimtipp mehr, sondern innerhalb der Jazzszene fest positioniert. Der Jazzgitarrist, der mit seiner groovigen, eigenwilligen Variante des Jazz das Publikum aufhorchen lässt, ist ein häufiger Gast in den Jazzclubs. Nach einem Privatstudium bei Philippe Caillat, der ihn hörbar beeinflusst hat, hat er im Laufe der Jahre eine eigene Stilistik kreiert zwischen Lounge, Modern Jazz, Bebop, Fusion und Pop. Als Komponist produzierte er unter eigenem Namen bislang sechs CDs. 

 

Do 28.7.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

KRÜMMUNG

Stark gekrümmte Sounds und randomisierte Kadenzen auf konsequent pulsierenden Grooves. Kostenlos angerichtet von der MIB in der Session "KRÜMMUNG". Im ersten Set spielen geladene Musiker, im zweiten Set können interessierte Musiker einsteigen. Alle Instrumente sind möglich.

Siehe auch YouTube -> MIB Krümmung

 

Do 21.7.2022 • 20:30 Uhr

Innenhof der Simon-Petrus-Kirche, Habenhauser Dorfstraße 42, Bremen 

Bremer Kultur Sommer Summarum 2022

Jazz meets Carillon Bremer Kultur Sommer

MIBNIGHT Jazzclub Quartett feat. Christopher Olesch

Christopher Olesch - vibrafon • Klaus Fey - saxophon • Jens Schöwing - piano • Christian Frank - Kontrabass • Marc Prietzel - schlagzeug

Der in Hamburg lebende Vibraphonist studierte am Jazzinstitut Berlin sowie an der HFK Bremen und schloss sein Bachelor-Studium diesem Sommer ab. Bereits als Jugendlicher gewann er zahlreiche Preise bei JugendJazzt auf Landes- und Bundesebene. Olesch’s Spiel besticht vor allem durch Groove und bei eigenen Kompositionen durch den Zwiespalt von melodischer Eingängigkeit und harmonischer Komplexität. Der Sound seines Vibraphons ist zusätzlich von den mit Tonabnehmern eingesetzten Effekten geprägt, mit denen er einen modernen oft sphärischen Klang kreiert.

 

Do 14.7.2022 • 20 Uhr

Haus Kränholm, Auf dem Hohen Ufer 35, Bremen 

MIBNIGHT Jazzclub

Jazzdoppelkonzert an einem Sommerabend

 

Quintett Wohlgemuth

Antonia Wohlgemuth - gesang • Yonathan Ghebretensae - piano • Jens Rathfelder - gitarre • Magnus Bodzin - kontrabass • Jannik Stock - schlagzeug

Sie interpretieren Songs und Kompositionen von Kurt Weill bis Weather Report, teilweise mit Songtexten der Sängerin. Auch Kompositionen Wohlgemuths werden geboten, wobei stets ein Balanceakt zwischen der Moderne und Tradition des Jazz gewagt wird. Die Mitglieder des Quintetts um die Sängerin Antonia Wohlgemuth lernten sich an der Hochschule für Künste Bremen kennen.

 

Ilja Weigel Trio

Ilja Weigel - piano, gesang • Günther Späth - kontrabass • Heinrich Hock - schlagzeug

Diese Musik hat Einflüsse von der Romantik über Jazz bis hin zu traditioneller Musik. In seinem musikalischen Programm verbindet Weigel seine Multikulturalität zu einem natürlichen Ganzen. Das Trio spielt hauptsächlich Kompositionen des Bandleaders.

 

Eintritt 15 € / erm 10 € / HfK  5 € / nur Abendkasse

 

 

Mi 13.7.2022 • 20 Uhr

Galerie am Schwarzen Meer, Am Schwarzen Meer 119, Bremen

Bremer Kultur Sommer Summarum 2022

IMPROVISATIONEN 216

LENTZ VORFELD HAMMERSCHMIDT

Ulrike Lentz - flöten • Michael Vorfeld - perkussion • Reinhart Hammerschmidt - kontrabass

Das Trio Lentz Vorfeld Hammerschmidt präsentiert mit seiner Besetzung von Querflöten, Perkussion und Kontrabass eine extrem weitgefächerte Klangfülle. Mit einer Reihe von Eigenkompositionen (speziell für diese Triobesetzung geschrieben) präsentiert sich eine feingliedrige, klangorientierte und von einer eigenwilligen Interpretation geprägte Musik. 

Unorthodoxe Kompositionsmethoden, gepaart mit speziellen Spieltechniken, entwerfen einen vielschichtigen und immer wieder überraschenden Klangkosmos. Das Ensemble präsentiert eine Musik kammermusikalischer Intensität, wie man sie so nur selten erleben kann. Alle drei verbindet ein höchst ausgeprägter Sinn für klangfarbliche Nuancen und luftige Klangflächen.

 

Do 7.7.2022 • 20:30 Uhr

Innenhof der Simon-Petrus-Kirche, Habenhauser Dorfstraße 42, Bremen 

Bremer Kultur Sommer Summarum 2022

Jazz meets Carillon Bremer Kultur Sommer

MIBNIGHT Jazzclub Quartett feat. Thomas Himmel 

Klaus Fey - saxophon • Jens Schöwing - piano • Christian Frank - Kontrabass • Thomas Himmel - schlagzeug

Mit dem Schlagzeuger Thomas Himmel ist ein gern gesehener Musiker aus Hamburg zu Gast mit einem großen Erfahrungsschatz und Repertoire aus allen Spielarten des Modern Jazz. Mit seinem "Thomas Himmel Quartett" gastierte der Schlagzeuger seit vielen Jahren regelmäßig in Jazz-Clubs und auf Festivals. Er begleitete die Jazz-Harfenistin Deborah Henson Conant auf Europa-Tournee, spielte u.a. mit Stefan Gwildis, dem Rainer Schnelle Trio, Sigi Busch und arbeitete an verschiedenen deutschen Theatern.

 

Fr 1.7.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

MIBNIGHT Jazzclub

Conrad Schwenke Quartett 

Conrad Schwenke - piano • Jan-Olaf Rodt - gitarre • Michael Bohn - kontrabass • Julian Nicolaus - Schlagzeug

Die Kompositionen des Pianisten Conrad Schwenke verbinden harmonische Abenteuer und kraftvolle Unisono-Parts mit lyrischen und anmutigen Melodien. Das Quartett nimmt sein Publikum auf eine Reise durch treibende Rhythmen und einfühlsame Balladen mit . Im aktuellen Programm stellt das Quartett bislang unveröffentlichte und sehr persönliche Werke aus der jüngsten Produktion vor.

 

Eintritt 15 € / erm 10 € / HfK  5 € / nur Abendkasse

 

Do 30.6.2022 • 20 Uhr

Haus Kränholm, Auf dem Hohen Ufer 35, 28759 Bremen  

MIBNIGHT Jazzclub Session

Die Jazzsession der MIB startet ihr Open Air Sommerprogramm. Gastgeber Jens Schöwing und Klaus Fey laden mit einer versiert groovenden Rhythmusgruppe zur Jamsession. Das Programm besteht aus Jazzklassikern von Charlie Parker John Coltrane, Miles Davis, Herbie Hancock bis Chick Corea und Funk-, Soul- & Latinjazz.  

 

Eintritt: 10 € / div. Ermäßigungen / nur Abendkasse

 

Mo 27.6.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

IMPROVISATIONEN 215

UN/FIXED II 

KLANK trifft Rei Nakamura

Rei Nakamura - piano - Christoph Ogierman - violine • Markus Markowski - gitarre, zeugs • Reinhart Hammerschmidt - kontrabass • Tim Schomacker - perkussion

Notiertes in EchtZeit – in den UN/FIXED-Konzerten schlägt das Bremer MusikAktionsEnsemble KLANK Brücken zwischen solistischer Konzertliteratur des späten 20. und frühen 21. Jahrhunderts und gegenwärtiger Aktuellmusik. Jeweils mit hochkarätigem Gast. Jeweils mit direktem Bezug.

Am 27. Juni ist die exquisite Freiburger Pianistin Rei Nakamura zu Gast. In Japan geboren, in Brasilien aufgewachsen und seit langem in Deutschland lebend, engagiert sich Nakamura insbesondere für ein experimentelles und spartenübergreifendes Repertoire. Dreh- und Angelpunkt der konzertanten Begegnung mit KLANK ist dabei Rei Nakamuras über die scheinbaren Beschränkungen ihres Instruments hinaus greifendes, dabei energisch-delikates Klavierspiel. Im Austausch verschiedenster Sicht- und Mach-Weisen des freien Spiels entstehen so bei UN/FIXED neue, mitunter ungeahnte, stets faszinierende Korrespondenzen zum Hörensehen.

 

Eintritt: pay as much as you can / nur Abendkasse

 

Sa 25.6.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

MIBNIGHT Jazzclub

Doppelkonzert

 

CBM

Raimund Moritz - saxophon • Michi Bohn - kontrabass • Hannes Clauss - schlagzeug

 

Das Trio Clauss-Bohn-Moritz spielt Jazz in der Tradition der legendären Saxophon Trios: Straight Ahead Jazz mit Anklängen der Moderne. Drei ausgewiesene Improvisatoren der norddeutschen Jazzszene zelebrieren die Essenz des Jazz.  

 

jazzSmells

Klaus Fey - saxophon • David Jehn - kontrabass • Wolfgang Ekholt - schlagzeug

 

Spontane Kommunikation, Mut zum Risiko, Humor und Einmaligkeit sind Merkmale dieser Musik. Jazz, wie aus dem Moment geboren.

 

Eintritt 15 € / div. Ermäßigungen / HfK Studierende 5 €

 

Do 23.6.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

KRÜMMUNG

Groovy, wild, schräg, abenteuerlich und kostenlos. Die Musiker- und Musikerinneninitiative Bremen e.V. (MIB) lädt ein zur Session unter dem Motto "KRÜMMUNG". Im ersten Set spielen geladene Musiker, im zweiten Set können interessierte Musiker einsteigen. Alle Instrumente sind möglich.

Siehe auch YouTube -> MIB Krümmung

 

Do 26.5.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

KRÜMMUNG

Groovy, groovy, groovy! Frei improvisierter Kram im Wonnemonat Mai bei freiem Eintritt. Die Musiker*inneninitiative Bremen lädt herzlich ein zur Session unter dem Motto "KRÜMMUNG".

Im ersten Set spielen geladene Musiker*innen, im zweiten Set können interessierte Musiker*innen einsteigen. Alle Instrumente sind möglich.

 

So 22.5.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

MIBNIGHT Jazzclub

MACOHEWU

Marcotulli - Coburger - Heral - Wulff

Gabriel Coburger - saxophon, piano • Rita Marcotulli - saxophon • Lisa Wulff - kontrabass • Patrice Héral - schlagzeug

Das neue Programm aus Eigenkompositionen der Bandmitglieder verbindet Elemente aus ihren unterschiedlichen Herkunftsländern (Italien, Frankreich und Deutschland) und erzählt Geschichten ihrer musikalischen Reisen und Begegnungen. Die Liste der Jazzstars mit denen die Bandmitglieder gearbeitet haben ist lang und reicht von Kenny Wheeler, Norma Winstone über Billy Cobham, Pat Metheny, John Taylor, Christof Lauer und Rolf Kühn bis hin zu Nils Landgren und Roger Cicero. 

 

Eintritt 15 € / div. Ermäßigungen / HfK Studierende 5 €

 

Sa 14.5.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

MIBNIGHT Jazzclub

Kaleidoskop

Dimitrij Markitantov - saxophon • Christian Hammer - gitarre • Alexander Morsey - kontrabass, tuba • Fethi Ak - percussion

Vier ganz und gar außergewöhnliche Musiker spannen einen weiten musikalischen Bogen, um mit Eleganz und Charme Modern Jazz mit folkloristischen Elementen aus Südosteuropa und dem Orient zu verweben.

Saxophonist Dimitrij Markitantov ist in Kiew geboren und Percussionist Fethi Ak verarbeitet türkische Wurzeln.

 

Eintritt 15 € / div. Ermäßigungen / HfK Studierende 5 €

 

Sa 30.4.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

International Jazz Day 2022

 

V.B. SCHULZE & LADY OELECTRIC

V.B. SCHULZE - fuzzbass, stimme, drones

(Concordia Tunnel Electric Supply Drones / Suburban Symphonies)

LADY OELECTRIC - electronics, DJ 

(Live Mix mit frischen Tracks des kommenden Albums)

 

FLOATING DI MOREL 

Sabine Blödorn - keyboard, stimme, drummachine, taperecorder

Kai Drewitz - stimme, keyboard, percussion

(Berlin Underground Psychedelia, "Starting the Pranks..." Play Loud! Rec.)

 

SESSION 51 

(neue Reihe zur Vorstellung aktueller Eigenkompositionen geladener Musiker*innen)

 

5.- € / 3,- € erm. / MIBglieder frei

Für den Besuch gelten die aktuellen Hygiene-Maßnahmen

 

Herbie Hancock Institute, Klangfrisch 2022

 

Do 28.4.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

KRÜMMUNG

Endlich wieder! Wilde Session, schräg und groovy bei freiem Eintritt. Die Musiker- und Musikerinneninitiative Bremen lädt herzlich ein zur Session unter dem Motto "KRÜMMUNG".

Im ersten Set spielen geladene Musiker*innen, im zweiten Set können interessierte Musiker*innen einsteigen. Alle Instrumente sind möglich.

 

Fr 18.3.2022 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

MIBNIGHT Jazzclub

Ed Kröger Quintett

Ed Kröger - posaune • Ignaz Dinné - tenorsaxofon • Vincent Bourgeyx - klavier • Matt Adomeit - kontrabass • Rick Hollander - schlagzeug

Das aktuelle Ed Kröger Quintett gehört zu den spannendsten und virtuosesten Ensembles, die in der Tradition des Hardbops stehen. Mit ihren Kompositionen verleihen Ed Kröger und Ignaz Dinné dem Sound des Quintetts eine eigene, unverwechselbare Farbe.

„Eine alte Musik-Tradition frisch, lebendig und zeitlos cool klingen zu lassen, ist kein leichtes Unterfangen. Die Fallstricke zwischen Bewahrung und Erneuerung, zwischen Purismus und Offenheit sind tückisch und weit verzweigt. Der Posaunist Ed Kröger, nimmermüder Motor der Bremer Jazzszene, bekommt

das mit seinem Quintett im Falle der alten Modern Jazz- und Hardbob-Tradition seit etlichen Jahren ausgezeichnet hin." York Schaefer, Weser-Kurier (2017)

 

Eintritt 15 € / div. Ermäßigungen 

Reservierung erbeten: klausfey@jazzsmells.de

Für den Besuch gelten die aktuellen Hygiene-Maßnahmen

 

 

 

25. & 26.2., 20.00 Uhr 

Eintritt: Abendticket 20.- / 10.-

Einzeltickets für Konzerte im Neuen Saal 10.- / 8.-

Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112

Karten unter www.schwankhalle.de

 

MIBNIGHT Jazzfestival 2022

 

Donnerstag 24.2.2022

 

18 Uhr, Schwankhalle, Alter Saal

JUGEND JAZZT 

Das Festival startet traditionell bereits am Donnerstag mit der Begegnung Jugend Jazzt, dem Wettbewerb zur Kürung der besten Jazz-Nachwuchsband des Landes Bremens. Jugend Jazzt kann dieses Jahr pandemiebedingt leider nur von geladenen Gästen besucht werden. Alle Konzerte von JUGEND JAZZT werden aber live übertragen:

www.schwankhalle.de/onlinehalle/jugendjazzt

Der Stream startet um 17:45 Uhr, die Konzerte beginnen um 18 Uhr

und dauern vorraussichtlich bis 21:30 Uhr.

 

Freitag 25.2.2022
         
20 Uhr, Neuer Saal

Gaining Ground

Jens Schöwing - piano, keyboards • Eckhard Petri - saxophon • Florian von Frieling - gitarre • Christian Frank - e-bass, kontrabass • Marc Prietzel - schlagzeug

 

21 Uhr, Schwankhalle, Alter Saal

Ignaz Dinné Group feat. Julia Czerniawska

Ignaz Dinné - saxophon • Julia Czerniawska - viola • Jan-Olaf Rodt - gitarre • Lars Gühlcke - kontrabass • Joan Amigo Terol - schlagzeug

 

22 Uhr, Schwankhalle, Neuer Saal

UTU Trio

Ursel Schlicht - piano • Georg Wolf - kontrabass • Uli Sobotta - euphonium, zugtrompete

 


Samstag 26.2.2022
         
20 Uhr, Neuer Saal

Mother

Luise Volkmann - saxophon • Lucas Leidinger - piano • Athina Kontou - kontrabass • Dominik Mahnig - schlagzeug

 

21 Uhr, Schwankhalle, Alter Saal

JazzSmells & Julian Fischer

Julian Fischer - gitarre • Klaus Fey - saxophon • David Jehn - kontrabass •

Wolfgang Ekholt - schlagzeug

 

22 Uhr, Schwankhalle, Neuer Saal

HCL-Ensemble & Silke Eberhard

Silke Eberhard - saxophon, klarinette • Hans Kämper - posaune • Sebastian Venus - piano • Reinhart Hammerschmidt - kontrabass • Hannes Clauss - schlagzeug, perkussion

 

23 Uhr, Schwankhalle, Alter Saal

Caution – May Be Hot

Matthias Schubert - saxophon • Günther Späth - kontrabass • Jörn Schipper - schlagzeug, perkussion

 

 Mehr Infos zum MIBNIGHT Jazzfestival und den Bands finden Sie hier.

 

 

MIBNIGHT Jazzclub Session 

Nach der zwangsbedingten Pause findet die MIBNIGHT Jazzclub Session ab dem 2.9.2021 wieder wie gewohnt (bzw. coronakonform) jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat um 21 Uhr statt.

Dank großzügiger Unterstützung seitens des Senators für Kultur Bremen wurde im Konzertsaal zu Beginn des Jahres eine hochwertige Lüftungsansage samt Virenfilter installiert. Selbstverständlich gelten die aktuellen Hygiene-, Abstands- und Einlassregeln (2G+ ab dem 10.1.2022).

Der Eintritt ist nach wie vor frei, es kann aber gern eine Spende hinterlassen werden.

 

Sa 11.12.2021 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112 

MIBNIGHT Jazzclub

claasue4

Claas Ueberschär - trompete • Mattie Winnitzki - piano • Oliver Karstens - kontrabass • Konrad Ullrich - schlagzeug

Eigenständiger zeitgenössischer Jazz . Die Band liebt freies Spiel ebenso wie den Umgang mit komplexen Harmonien.

Der Hamburger Trompeter hat eine beeindruckende, technisch ausgereifte Band, die lässig wilde Exzesse ins melodische Spiel integriert. Weser Kurier

In der Tat verfügt der Trompeter über einiges Karriere-Potenzial. Frappierend sind die Homogenität der Band, die Leichtigkeit der Stücke ..., die grandiose Klangvielfalt. JAZZthing

claasue4 nennt sich das Quartett um den fabelhaften Trompeter Claas Ueberschär. Sein Spiel besticht durch fließende Linien auf Trompete und Flügelhorn. Mitreißend und temperamentvoll. Jazz Zeitung

 

Eintritt: 12 € / erm. 8 € 

Für den Besuch gelten die aktuellen Hygiene-Maßnahmen.

Der 2G-Nachweis ist daher für den Besuch des Konzerts erforderlich.

 

 

Fr 26.11.2021 • 20 Uhr • MIB, Buntentorsteinweg 112, Bremen

IMPROVISATIONEN 214

DUO FATALE + ULI SOBOTTA

Ingeborg Poffet - akkordeon • JOPO - klarinetten, saxophone • Uli Sobotta - euphonium, zugtrompete

Bassklarinettist JOPO und seine Frau, die Accordeonistin & Sängerin Ingeborg Poffet, gründeten 1989 das Duo fatale. Mit Uli Sobotta hat das Duo Fatale seit Jahrzehnten improvisatorische Begegnungen auf Bühnen in Deutschland und der Schweiz gepflegt. Diese ungewöhnliche Instrumentenkombination garantiert ein exklusives Sound- Menü mit Improvisationen auf höchstem Niveau. Eine Musik zwischen Sphäre und Chaos, Geräusch und Melodie entsteht. Souldrifting Music, die sowohl die Avantgarde, als auch, beeinflusst von außereuropäischen Reisen, ethnologische Tiefen berührt.

 

Eintritt: 10 € / erm. 8 € & 5 €

Für den Besuch gelten die aktuellen Hygiene-Maßnahmen.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Waldemar Koch Stiftung

 

Sa 6.11.2021 • 20 Uhr • MIB, Buntentorsteinweg 112, Bremen

IMPROVISATIONEN 213

Kübel&Fylter feat. Reinhart Hammerschmidt

Kübel& Filter - trompete, electronics • Reinhart Hammerschmidt - kontrabass, electronics

Sampled Acoustica und handmade Electronica treffen auf filigranen Kontrabass… Mit Kübel&Fylter und Reinhart Hammerschmidt treffen zwei Musiker aufeinander, die den Dialog elektronischer und akustischer Klänge neu artikulieren. Neue Musik und Improvisation treffen auf live-elektronisch verfremdete Samples von Cembalo, Violine oder Trompete. Von musique concréte instrumentale bis Soundscape; zwischen Amon Tobin und György Ligeti; zwischen tänzelnder Atmosphäre und pulsierendem Bibbern… Kübel&Fylter feat. Reinhart Hammerschmidt erschaffen eine aktuelle Musiksprache des Augenblicks!

Im Rahmen des Konzerts werden auch Stücke der im November erscheinenden Kontrabass-Solo-CD BASS X von Reinhart Hammerschmidt vorgestellt.

www.kuebelundfylter.comwww.r-hammerschmidt.com 

 

Eintritt: 10 € / erm. 8 € & 5 €

Für den Besuch gelten die üblichen Hygiene-Maßnahmen.

 

Eine Veranstaltung der Musikerinitiative Bremen in Kooperation mit dem Institut für Musik der Universität Oldenburg, unterstützt von klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest • BASS X wird gefördert durch das Stipendienprogramm des Senators für Kultur Bremen

 

Do 28.10.2021 • Bremen

JUGEND JAZZT

Jazz-Nachwuchs unterwegs im mobilen JAZZ TRUCK 

Um auch im Corona-Jahr 2021 den Jazz-Nachwuchs an der Basis zu stärken und zu motivieren, schickt die Bundesbegegnung JUGEND JAZZT den JUGEND JAZZT TRUCK als digitale Konzertreihe auf die Straße: Einen 12-Tonner-LKW als mobiles Ton- und Filmstudio mit eingebautem Jazz­club, der die Bundesländer in Vorbereitung auf die Bundesbegegnung JUGEND JAZZT im Mai 2022 in Lübeck besucht und je eine Siegercombo der Landesbegegnungen in Bild und Ton aufnimmt.

Am 28.10. ist der Truck in Bremen und dreht ein Video mit der Bremer Gewinnerband Lulatschès von der Jugend Jazzt Begegnung 2020.

 

Mehr Infos zu JUGEND JAZZT hier >

 

Sa 16.10.2021 • 20 Uhr

Kulturwerkstatt Westend, Waller Heerstr. 294, Bremen

Jazz-Tiden 

Eine Bootsfahrt mit Musik, Anekdoten und 12 Takten Anarchie

Nagelritz - gesang, akkordeon, euphonium, saxophone, flaschenorgel

Jens Schöwing - orgel, klavier, bass, kreuzworträtsel • Holger Twietmeyer - gesang, schlagzeug

Unter dem Begriff „Jazz“ tummeln sich so viele Musikströmungen wie es Fischarten im Ozean gibt. Und so vielgestaltig und unterschiedlich Fische sind, so bunt und aufregend ist auch die Entwicklung der Jazzmusik. Sie begleitete Tänze und Proteste genauso wie Beerdigungen und Drogenexzesse. Was die Wenigsten wissen, nichts davon hätte es ohne die Seefahrt gegeben. Wie sollten sich denn musikalische Stile über tausende von Kilometern hinweg vermischen, bevor es Tonträger gab? Der Matrose war der Botschafter des Jazz ohne es zu wissen. Er hat ihn über die Ozeane, Häfen und Bordelle verbreitet. „Sprachbarrieren überwinden“, „Krumm ist das neue gerade“, „unter Drogen in Fahrt kommen“ und „die Nacht durchmachen“, sind nur einige Dinge, die der Jazz vom Seemann gelernt hat. Lassen Sie sich mitnehmen auf einen musikalischen Streifzug durch die Jazz-Geschichte. Es wird gefachsimpelt, gelacht und getanzt.

 

Eintritt: 12,- € / erm. 10,- €

Diese Veranstaltung wird gefördert von:

Senator für Kultur Bremen, Hollweg Stiftung, Waldemar Koch Stiftung

 

Sa 16.10.2021 • 20 Uhr

MIBsaal, Buntentorsteinweg 112

V.B. SCHULZES BERNSTEINZIMMER

MELEAGER UND DER HOLZSCHEIT

V.B. Schulze - Bericht • J. Willemer - Hermeneutik • C.W. Unruh - Genealogie • Tmóteo - Bildprozess

Meleager, dem Sohn Altheas, wurde als Säugling geweissagt, zu sterben, wenn der Holzscheit im Herd vollständig verbrannt sein würde. Daraufhin entfernt Althea diesen und verbirgt ihn in der Hoffnung, die Sache würde in Vergessenheit geraten.

Jahre später versäumt Oeneus, der Göttin Artemis ihren Teil zum Erntefest zu opfern, worauf diese ein wildes Ungeheuer entsendet, das Land zu verwüsten. Meleager versammelt ein Heer aus den verschiedenen Landesteilen, um das Ungeheuer zu besiegen.

Doch was ist mit dem Holzscheit...?

 

Eintritt: 3 Euro / Vereinsmitglieder frei

Nur für Geimpfte / Genesene! For vaccinated / recovered only!

 

1.-3. & 7.10.2021

KITO • Ev. Kirche Alt Aumund • Kränholm

 

JAZZFESTIVAL BREMEN NORD 2021

In Kooperation zwischen MIB, Kulturbüro Bremen Nord, GEWÖLBE VEGESACK

und Stiftung Haus Kränholm 

 

Karten nur im Vorverkauf • keine Abendkasse

www.alletickets.de + etablierte Vorverkaufsstellen

Tageskarte: 25   / erm. 15   • Festivalkarte: € 50  / erm € 40  

Tageskarte für MIB-Mitglieder und HFK Studenten: 5  

 

1.10.2021, ab 19 Uhr

KITO, Alte Hafenstraße 30, 28757 Bremen    

QUARTETT WOHLGEMUTH  

Antonia Wohlgemuth - gesang • Yonathan Ghebretensae - piano • Michael Bohn - kontrabass • Jannik Stock - schlagzeug

 

PHALANX    

Axel Zajac - gitarre • Mathieu Bech - piano • Michael Haupt - kontrabass• Johannes Pfingsten - schlagzeug

 

CONRAD SCHWENKE QARTETT   

Conrad Schwenke - piano • Jan-Olaf Rodt - gitarre • Michael Bohn - kontrabass • Julian Nicolaus - schlagzeug

 

 

2.10.2021, ab 19 Uhr

Ev. Kirche Alt Aumund, An der Aumunder Kirche 5, 28757 Bremen  

BAUER  / HEUPEL DUO  

Michael Heupel - diverse flöten • Stefan Bauer - vibraphon, marimba

  

OLI POPPE TRIO feat. FRANK DELLE  

Frank Delles - saxophon • Oli Poppe - piano • Michael Gudenkauf - kontrabass • Ralf Jackowski - schlagzeug

 

TRANSEUROPEAN QUINTETT

Regina Mudrich - violine • Örjan Hultén - saxophon • Filipe Monteiro - gitarre • Martin Zemke - e-bass • Eric Ford - schlagzeug

 

 

3.10.2021, ab 16 Uhr

Kränholm, Auf dem Hohen Ufer 35, 28759 Bremen   

INGO MARMULLA   QUARTETT 

Ingo Marmulla - gitarre • Thomas Hufschmidt - piano • Stefan Werni - kontrabass • Bernd Gremm - schlagzeug

  

VOICESISTAS - A Capella Trio

Melanie Germain - gesang • Britta Rex - gesang • Lindsay Lewis - gesang 

 

 

7.10.2021, 19 Uhr

Clubgastspiel Veranstalter Netzwerk Artgenossen 

Ev. Kirche Alt Aumund, An der Aumunder Kirche 5, 28757 Bremen

JAZZSMELLS feat. JULIAN FISCHER

Julian Fischer - gitarre • Klaus Fey - saxophon • David Jehn - kontrabass • Wolfgang Ekholt - schlagzeug

  

MIB Open Air Konzerte 2021

Die MIB Open Air Konzerte finden wie bereits 2020 im Rahmen des Bremer KulturSommers statt. Das komplette Programm des KulturSommers finden Sie hier > 

 

 

Sa 28.8. • 18 Uhr

Quartiersplatz, OSL Leibnizplatz, Bremen

Ansgar Specht 4tet

Ansgar Specht - gitarre • Toshie Seo - keyboards • Reinhard Glowazke - bass Udo Schräder - schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

 

Sa 28.8. • 19:15 Uhr

Quartiersplatz, OSL Leibnizplatz, Bremen

MIBNIGHT Jazzclub Jamsession

Jens Schöwing - orgel, synthesizer • Ansgar Specht - gitarre • Marcello Albrecht - e-bass • Moritz Schöwing - piano • Magnus Bodzin - kontrabass • Marc Prietzel - schlagzeug, Udo Schräder - schlagzeug • Alex Möckel - schlagzeug • Session-Gäste

Mehr Infos hier >

 

 

Do 26.8. • 15:30 Uhr & 18:30 Uhr

Gerhard-Marcks-Haus, Am Wall 208, Bremen

IMPROVISATIONEN 211 & 212

Kantapper

Thomas Maos - gitarre • Steffen Moddrow - schlagwerk • Uli Sobotta - euphonium, e-bass, kornett, stimme & Jan Rachota - pantomime (nur bei IMPROVISATIONEN 212)

Mehr Infos hier >

 

Do 26.8. • 20 Uhr 

Summersounds / Kukoon im Park

V.B. SCHULZES BERNSTEINZIMMER

V.B. Schulze - stimme, fuzz-bass • J. Willemer - stimme, orgel, kleinelektronik

C.W. Unruh - gitarre, keyboard, sampling • Marc Indefrey - gitarre, sequencer, synthesizer

Mehr Infos hier >

 

Sa 21.8. • 15 Uhr

Gerhard-Marcks-Haus, Am Wall 208, Bremen

IMPROVISATIONEN 210

Niehusmann & Wörmann

Frank Niehusmann - computer • Hainer Wörmann - e-gitarre

Mehr Infos hier >

 

Fr 20.8. • 15 Uhr & 16:30 Uhr

Gerhard-Marcks-Haus, Am Wall 208, Bremen

IMPROVISATIONEN 208 & 209

Martin Speicher & Guests

Martin Speicher - saxophon, klarinette • Hainer Wörmann - e-gitarre

Reinhart Hammerschmidt - kontrabass

Mehr Infos hier >

 

Do 19.8. • 20:30 Uhr 

Innenhof der Simon-Petrus-Kirche, Habenhauser Dorfstraße 42, Bremen

MIBNIGHT Jazzclub Quartett feat. Claas Ueberschär

Claas Ueberschär - trompete • Klaus Fey - saxophon • 

Jens Schöwing - piano • Christian Frank - kontrabass • Marc Prietzel - schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

Do 12.8. • 19 Uhr 

Quartiersplatz, OS Leibnizplatz, Schulstraße, Bremen

MIBNIGHT Jazzclub

Martin Gruet Quartett

Klaus Fey - saxophon • Julian Fischer - gitarre • Martin Gruet - kontrabass

Christian Klein - schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

Do 5.8. • 20:30 Uhr 

Innenhof der Simon-Petrus-Kirche, Habenhauser Dorfstraße 42, Bremen

MIBNIGHT Jazzclub Quartett

feat. Thomas Brendgens-Mönkemeyer

Thomas Brendgens-Mönkemeyer - gitarre • Klaus Fey - saxophon • 

Jens Schöwing - piano • Christian Frank - kontrabass • Marc Prietzel - schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

Mi 28.7. • 20 Uhr • Doppelkonzert

Kränholm, Auf dem Hohen Ufer 35, Bremen-Nord

MIBNIGHT Jazzclub

Klaus Spencker Trio

Klaus Spencker - gitarre • Peter Schwebs - kontrabass • NN - schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

Mi 28.7. • 19 Uhr • Doppelkonzert

Kränholm, Auf dem Hohen Ufer 35, Bremen-Nord

MIBNIGHT Jazzclub

Reverend Joe

Ansgar Specht - gesang • Eckhard Petri - saxophon • Jens Schöwing - fender piano, Orgel • Marcello Albrecht - e-bass • Marc Prietzel - schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

Di 27.7. • 15 Uhr & 16.30 Uhr

Gerhard-Marcks-Haus, Am Wall 208, Bremen

IMPROVISATIONEN 206 & 207

Debacker/Javaid & Guests

Marlies Debacker - keyboard • Salim Javaid - saxophon

Uli Sobotta - euphonium, kornett, zugtrompete • Reinhart Hammerschmidt - kontrabass

Mehr Infos hier >

 

Fr 16.7. • 20 Uhr • Doppelkonzert

Kränholm, Auf dem Hohen Ufer 35, Bremen-Nord

MIBNIGHT Jazzclub

jazzSmells

Klaus Fey - saxophon • David Jehn - kontrabass • Wolfgang Ekholt - schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

Fr 16.7. • 19 Uhr • Doppelkonzert

Kränholm, Auf dem Hohen Ufer 35, Bremen-Nord

MIBNIGHT Jazzclub

Julian Fischer Trio

Julian Fischer - gitarre • Dany Ahmad - e-bass  Nathan Ott- Schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

Fr 16.7. • 19 Uhr 

Quartiersplatz, OS Leibnizplatz, Schulstraße, Bremen

MIBNIGHT Jazzclub

Fiede Bied Quintett

Imke Burma - gesang • Hanno Sauer - piano • Jörg Riedel - saxophon • 

Lars Henning - kontrabass • Kai Paschedag - Schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

Do 15.7. • 20:30 Uhr 

Innenhof der Simon-Petrus-Kirche, Habenhauser Dorfstraße 42, Bremen

MIBNIGHT Jazzclub Quartett

feat. Klaus Möckelmann

Klaus Möckelmann - hammond B3) • Klaus Fey - saxophon • 

Jens Schöwing - piano) • n.n. - gitarre • Marcello Albrecht- e-bass) •

Marc Prietzel - schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

Do 1.7. • 20:30 Uhr 

Innenhof der Simon-Petrus-Kirche, Habenhauser Dorfstraße 42, Bremen

MIBNIGHT Jazzclub Quartett

feat. Ed Kröger

Ed Kröger -posaune • Klaus Fey - saxophon • Jens Schöwing - piano • 

Christian Frank - kontrabass • Marc Prietzel - schlagzeug

 

Do 17.6. • 19 Uhr • Doppelkonzert

Kränholm, Auf dem Hohen Ufer 35, Bremen-Nord

MIBNIGHT Jazzclub

GSQ - Günther Späth Quartett

Eckhard Petri - saxophon • Jens Schöwing - piano • Günther Späth - kontrabass • Heinrich Hock - schlagzeug

Mehr Infos hier >

 

Do 17.6. • 20 Uhr • Doppelkonzert

Kränholm, Auf dem Hohen Ufer 35, Bremen-Nord

MIBNIGHT Jazzclub

Ed Kröger Quintett

Ed Kröger - posaune • Ignaz Dinne - saxophon • Eike Wulfmeier • piano • 

Peter Schwebs - kontrabass • Christian Schoenefeld - schlagzeug 

Mehr Infos hier >