Uli Sobotta

euphonium, gitarre, stimme


Tiefer Baß – Hohe Melodie
Laut – Leise

Stimme Gleich – Ton Zeitig

Gesang – Text
Richtige-Mund
Falsche-Stücke
Luft – Wasser
Züge raus – Züge rein
Weich (Klopfen) – Hart (Streicheln)
Bewegung – Stillstand
Auf(heben) – Ab(legen)
lebendige Musik

 

geboren in Fritzlar
lebt in Bremen

 

Studium der klassischen Gitarre


Als Gitarrist Tourneen und Rundfunkmitschnitte mit zahlreichen Jazzformationen


Seit 1984 Euphonium und Althornspieler in verschiedenen Bands und alternativen Blaskapellen


Komponiert und spielt Musik für Euphonium/Stimme Solo u.a. „Blechente“, für Theater und Hörspiele u.a. „Die Perle“ (Goethe-Theater Bremen), „Die Tragödie des Reichen Juden von Malta“ (Theater aus Bremen TAB), „Die Kreislauf -Saga“, „ Eiszeit“, „Lukas Kasha“ , "Der Spiegel 60 Jahre in 60 Minuten" (Radio Bremen).

  

Aktuelle Formationen

CIEL D’ OR
mit Günter Orendi - sousaphon und

Jörn Vrampe - baritonsaxophon

 

INSPIRARE -RESONARE

Duo mit Brigitte Zickmann - gong


ACH & KRACH

die literarisch-musikalische Kumpanei mit Michael Augustin

 

Performances (Auswahl)

OstseeJazz Rostock 1989 mit GTE unlimited
Interjazzfestival St.Petersburg  1991 mit GTE unlimited
Festival Musik Kreativ Saarbrücken  1991 (Solo)
LMC London 1991 (Solo)
Toothbrush & Eyebrows Festival Bremen 1993  (u.a. mit Maggie Nichols, John Butcher, Vanessa Mackness und Sylvia Hallett.
Gustav Mahler Festspiele Kassel 1995 mit Circo da Cultura
Pro Musica  Nova  Bremen 1996 mit Hainer Wörmann, John Butcher und Nick Couldry
Humanoise  Congress Wiesbaden 1996 (u.a. Axel Dörner, Phil Durrant, Wolfgang Schliemann)
Herbsttage für Aktuelle Musik Gießen 1996 (Solo)


„The Black Rider von Tom Waits und Robert Wilson  1997- 99 mit Mark Scheibe, Uli Bösking, Hans-Christian Klüver  und dem Ensemble des Jungen Theaters Bremen
„L'echos du Malpas
AuaU Zyklus Basel 1998 mit Laurent Charles und Katrin Künzi
„Entre Nous
Festival Tanz 2000 Bremen mit Corine Kronn und Christoph Riedlberger
„Black Islands
Basel 2000 mit Laurent Charles und Jopo 

 

A Cute Music Festival 2004 mit Tadashi Endo

The Vladimir Tarasov Bremen Orchestra 2005

Dichters dansen niet Amsterdam 2005 mit Serge van Duijnhoven

MIBNIGHT Jazzfestival 2008 mit Helge Leiberg und Lothar Fiedler

Von der Schönheit des Zufalls 2009 mit Hans König

 

Veröffentlichungen

1991  „Unlimited (CD) mit GTE unlimited, 1995  „Blechente (CD) Euphonium und Stimme solo, 1998 „The Black Rider“ (CD) mit der Mark Scheibe Band und dem Ensemble des Jungen Theaters, 2001 Blue Fish Blue  (CD), 2003 Inspirare-Resonare“ (CD), 2008 Ciel d’ Or (DVD), 2010 BIQ Striking a blow (CD), 2012 Ciel d’ Or „Stets” (CD)

 

Ein clowneskes und spannendes Soloprogramm irgendwo zwischen Franz Hohler und Dada.“

 

„Sobotta entfesselt ein wahres Text- und Toninferno.

 


Kontakt:
Uli Sobotta

Graf-Waldersee-Str. 33

28205 Bremen

T. 0421-3498 538

uli.sobotta@t-online.de

www.cieldor-musik.de



Uli Sobotta

spielt ein vollkompensiertes Modell 34 1258A Euphonium von Miraphone