© Rolf Schöllkopf

Musikerinitiative Bremen e.V. (MIB)

Die MIB wurde 1975 gegründet und war die erste Jazzmusikerinitiative in Deutschland. Sie diente damit als Beispiel für Musiker in vielen anderen Städten, u.a. auch für die Kölner Jazzhaus Initiative.

Ziel der MIB ist die Förderung des zeitgenössischen Jazz in seinen verschiedenen Spielformen durch:


- die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Jazzmusiker
- die Veranstaltung von Konzertreihen, Festivals und Sessions
- die Vernetzung von Musikern und Musikerinitiativen
- jazzpädagogische Arbeit

In der MIB sind Musiker aus nahezu allen Bereichen des Jazz – von populären Formen über Mainstream Jazz, Fusion Jazz bis zu Avantgarde und Freier Improvisation – zusammengeschlossen. Ein Alleinstellungsmerkmal, denn in allen anderen deutschen Großstädten gliedert sich die Szene jeweils in mehrere, einem spezifischen Jazzgenre verpflichtete Vereine.

Nach wilden Anfangsjahren hat die MIB in ihrer Geschichte Höhen und Tiefen durchlebt. Heute ist sie längst zum festen Bestandteil der Bremer Szene geworden und kann seit einigen Jahern kontinuierlich steigende Mitgliederzahlen vorweisen (seit 2006 von damals rund 30 Mitgliedern auf zur Zeit über 50).

Seit rund 20 Jahren hat die MIB ihren Sitz unter der Städtischen Galerie im Bremer Buntentor – in direkter Nachbarschaft zur Schwankhalle. Dort werden Proberäume betrieben, es finden Konzerte, Workshops und Kurse statt, es wird Instrumentalunterricht angeboten, verschiedene kleinere Projekte haben hier ihre Heimat gefunden. Der räumlich recht zentral gelegene Standort direkt an der Weser hat sich als sehr befruchtend für die Bremer Jazzszene erwiesen.

Die MIB ist als gemeinnützig (Kunst und Kultur) nach § 52 (2) Nr. 5 AO anerkannt.


MIBNIGHT Jazzfestival >
Das MIBNIGHT Jazzfestival ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil des Konzertangebots der Stadt Bremen. Es steht für ein Programm, das zum einen in größtmöglicher stilistischer Vielfalt die jeweils spannendsten und interessantesten Jazz-Bands und -Projekte aus Bremen vorstellt, zum anderen aber auch herausragende nationale und internationale Acts in Bremen präsentiert. Ein weiterer Programmschwerpunkt sind zudem Projekte die von Bremer und Nichtbremer Musikern gemeinsam für das Festival erarbeitet und realisiert werden. Seit 2007 findet das MIBNIGHT Jazzfestival in Kooperation mit der Schwankhalle mit großem Erfolg in den zwei Sälen der Spielstätte statt, und wird dort regelmäßig von Radio Bremen mitgeschnitten und anschließend in mehreren Sendungen vom Nordwest Radio ausgestrahlt.

Konzertreihe MIBNIGHT Jazzclub >
Die Veranstaltungsreihe MIBNIGHT Jazzclub führt seit über 20 Jahren in Bremen Konzerte mit regionalen wie internationen Künstlern aus dem Bereich des  zeitgenössischen Jazz und verwandter Spielarten durch. Die Konzerte fanden an vielen verschiedenen Spielorten (Städtische Galerie, MIBsaal, Schwankhalle, Galerie am schwarzen Meer, Theaterschiff, Gerken u.a.) statt. Seit 2010 konnte als ständige Spielstätte das MOMENTS gewonnen werden, wo pro Monat mehrere Konzerte veranstaltet werden. Ziel des MIBNIGHT Jazzclub ist die Förderung und Pflege des zeitgenössichen Jazz sowie der Kontakt und Austausch mit Musikerinitiativen in anderen Städten.

Konzertreihe IMPROVISATIONEN

Reihe für Freie Improvisierte Musik und andere Künste >
Die Reihe IMPROVISATIONEN besteht seit 1990. Bis Februar 2015 wurden 158 Konzerte und zehn Festivals mit insgesamt 284 Musikern, Bildenden Künstlern, Tänzern, Filmemachern, Fotografen, Wortkünstlern und Performern aus 20 Ländern durchgeführt. Ein Grundgedanke der Reihe ist es, die aktuellen Entwicklungen improvisierter Musik abzubilden und spannende Musiker/ Künstler aus der ganzen Welt in Bremen zupräsentieren. Kooperation wird dabei ganz groß geschrieben. Die eingeladenen Musiker, unter ihnen zahlreiche der weltweit renommiertesten Vertreter ihres Genres, spielen in der Konzertreihe sehr oft zusammen mit Bremer Improvisatoren. Diese musikalischen Begegnungen sind künstlerisch sehr fruchtbar (es wurden schon einige der Live-Mitschnitte als CD veröffentlicht) und unterstützen zudem die Bildung eines Netzwerkes, das gerade in der Freien Szene von großer Bedeutung ist.

Sessions >
jeweils donnerstags ab 21 Uhr in der MIB
1. Do: Modern Jazz
2. Do: LINK - Improvisierte Musik
3. Do: Modern Jazz

Weitere Konzertaktivitäten
Außer dem MIBNIGHT Jazzfestival und den beiden Konzertreihen veranstaltet die MIB seit einigen Jahren das Jazzfestival Bremen Nord in Zusammenarbeit mit dem KITO und dem Gewölbe Vegesack, bespielt seit vielen Jahren ein eigenes Programmfenster bei der BREMINALE und präsentiert jeweils bei jazzahead! clubnacht zwei bis vier MIB-Bands und -Projekte.

Pädagogische Arbeit >
Ein Schwerpunkt der musikpädagogischen Arbeit ist die Vorbereitung und Durchführung des Landeswettbewerbs JUGEND JAZZT, welchen die MIB im Auftrag des Landesmusikrates Bremen organisiert. Hierbei kommt es auch zu einer Zusammenarbeit mit der Hochschule für Künste/Musik, Bremen. Nicht nur, dass die Hochschule ihren Konzertsaal, die Technik und den Tontechniker bereit stellt; in der Jury finden sich Dozenten aus dem Jazzbereich der Hochschule. Weitere Jurymitglieder kommen aus der Jazzredaktion von Radio Bremen und aus dem Umfeld der MIB-Musiker.

Darüber hinaus führten MIB-Musiker vorberereitendes Bandcoaching für JUGEND JAZZT Teilnehmerbands im Vorfeld des Wettbewerbs durch. Ebenso kamen immer wieder Preisträger in den Genuss einer Einzelförderung.

Zudem werden Bandprojekte mit jungen Musikern von der MIB aktiv durch Workshops und/oder Auftrittsmöglichkeiten beim MIB-Festival unterstützt gefördert. Anfragenden Bands jugendlicher Musiker stellt die MIB ihren Konzertsaal und Equipment zur Verfügung.

Der kontinuierlich statt findende Musikunterricht in den Räumen der MIB reicht von der Arbeit mit Jazz-Combos, Percussionsgruppen bis hin zu Einzelunterricht an verschiedenen Instrumenten. Das Alterspektrum der Teilnehmenden reicht hierbei von 7 - 60 Jahren.

Büro
email@musikerinitiative-bremen.de

Vorstand
Markus Markowski, Jens Schöwing

Beirat
Felix Elsner, Nils Gerold, Reinhart Hammerschmidt, Dietmar Pätsch,

Thomas Riekemann, Andrea Rösler, Gerd Seemann, Uli Sobotta,

Günther Späth

Leitung Jazzschule
Gerd Seemann, Caspar Heinemann

Konzertreihe MIBNIGHT Jazzclub
Klaus Fey, Jens Schöwing

Konzertreihe IMPROVISATIONEN
Reinhart Hammerschmidt, Uli Sobotta, Hainer Wörmann

Jugend Jazzt
Felix Elsner

Homepage
Reinhart Hammerschmidt